Montag, 28. September 2015

Schokolade selber machen, ganz ohne Kalorien (aber mit Suchtgefahr)...

Gestern hatte ich ja eine kleine Verpackung gewerkelt mit der süssen Minischokolade; auch hier hatte ich ja schon mal eine gezeigt :-)

Stempel: REPRINT
Stempel: ATHENA
 Ganz simpel gemacht, aber so effektvoll und "lecker"! 
Hier eine kleine Anleitung:
Die Quadrate in Espresso kann man natürlich mit einer Handstanze austanzen, mit Framelits oder wenn es größer ist, mit dem Schneidebrett.
 
Das Größenverhältnis der Quadrate zueinander muss natürlich stimmen.
 
 

So sehen dann eure Einzelteile aus. Je nachdem wie plastisch ihr es haben wollt, verwendet ihr jetzt passendes Klebemittel. Für die kleine Variante habe ich jetzt mit Gluedots gearbeitet.
Geht natürlich auch mit den Schaumstoff-3D-Klebepads.

 
 
Jetzt kommt noch der Anbiss ;-) mit der passenden Wellenkreisstanze.
 

Dann noch ein bissl Alufolie drapieren und fertig.
Ist das nicht köstlich ???

 
 


 


 
 

Kommentare:

  1. sehr schön, vielen Dank für die Inspiration

    AntwortenLöschen
  2. einen tollen Blog hast du :)
    der Stempel ist superschön! danke für die nette Idee!
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool!!! Auf die Idee muss man erst einmal kommen! Ich finde das mega und muss das auch einmal unbedingt ausprobieren. Denn ich hab einige Schokimotive und verzweifel immer wie ich meine Karten verzieren soll. Jetzt weiß ich es! Hab vielen lieben Dank für die tolle Anleitung dazu!

    Liebe und sonnige Grüße
    Doris
    Kleido’s BastelStüble
    *Owner* Do-Al(l) Kreatives (#19 – Aus der Küche)
    *DT* Die Traumfabrik

    AntwortenLöschen